Bild

Neuigkeiten

von

Optimierung des Ackerbaus unter Anleitung von Michelo Chuundu

Michelo Chuundu ist begeistert, dass er sein Wissen, das er sich beim Studium der Agrarwissenschaften aneignen konnte, nun konkret anwenden kann. So schließt sich ein Kreis: er konnte studieren durch die Förderung seines Studiums (Übernahme der Studiengebühren) von Widows of Hope. Jetzt ist er beschäftigt bei Widows of Hope und kann mit seinem Einkommen sich und seine Familie einschließlich Mutter versorgen. Gleichzeitig profitieren die Witwen und Widows of Hope von seiner Expertise.

Er berät die Witwen und die beschäftigten Farmarbeiter, durch welche Maßnahmen der Ertrag gesteigert werden kann. Der Anbau von Mais auf mehr als 10 ha und Soja auf mehr als 5 ha allein in Solwezi verlangt professionaliertes Vorgehen, so dass das Ziel Einkommen für die Witwen und die Arbeit von Widows of Hope zu generieren auch gelingen kann.

Es gibt vieles zu beachten: bei der Pflanzung und Unterstützung des gesunden Wachstums der Pflanzen ...

Zurück

/ von

Optimierung des Ackerbaus unter Anleitung von Michelo Chuundu

Unser ehemaliger Student der Agrawissenschaften, dessen Studiengebühren durch die Stiftung gezahlt wurden, arbeit jetzt für Widows of Hope und berät zu Fragen der Optimierung des Ackerbaus.

/ von

20 Witwen und Waisen beginnen eine Berufsausbildung

Im Januar 2024 haben 20 Witwen und Waisen eine Berufsbildung im Trainings-Center von Don Bosco in Chingola begonnen. Die Teilnehmer haben sich sehr unterschiedliche Berufe ausgesucht.

In 2023 haben 15 Jugendliche die Berufsausbildung abgeschlossen.

 

/ von

Weihnachtsfeiern 2023

 

Weihnachtsfeiern gab es an allen Standorten. Es wurde gemeinsam gesungen, gebetet und gegessen.

/ von

Treffen mit Sambias Vize-Präsidentin Mutale Nalumango

Roselyn Kiwala, CEO von Widows of Hope, trifft Sambias Vize-Präsendentin Mutale Naluma

/ von

5-Jahres-Feier Widows of Hope

 

Mit großer Dankbarkeit wurde das 5-jährige Jubiläum von Widows of Hope begangen und gefeiert. Unter der Schirmherrschaft von Vize-Präsidentin Mutale Nalumango ...

/ von

Besondere Momente schenken: Lama und Alpaka zu Besuch im Hospiz

Am 1o.3.23 waren Fontano und Mandu (ein Lama und ein Alpaka) im Hospiz. Wir übergaben zu diesem Anlass einen Scheck, um regelmäßige Besuche zu ermöglichen. Die wunderbare Unterstützung des Vereines "Berliner helfen" der Berliner Morgenpost hat wesentlich dazu beigetragen.

Abonnieren Sie Zuversicht

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über unsere Aktivitäten und Projekte.

Was ist die Summe aus 1 und 6?

Kontakt

Zuversicht schenken -
Schneider-Machel-Stiftung

Brucknerstraße 49 · 12247 Berlin

+49 (0) 171 553 5915

Senden Sie uns eine Nachricht